Smarter Katheter zur zellbasierten Herzinfarkttherapie

Kurzbeschreibung

Position II - ECSEL Joint Undertaking:

Im Rahmen des EU-Projekts Position arbeiten 45 europäische Unternehmen und Forschungseinrichtungen unter der Koordination von Phillips daran, eine verteilte Pilotlinie für intelligente Katheter und Implantate zu etablieren. Die Partner wollen dabei fünf Demonstratoren realisieren, die das Innovationspotenzial in existierenden Märkten aufzeigen, bzw. den Grundstein für die Erschließung neuer Märkte legen.

Ein Forschungsteam der Fraunhofer EMFT entwickelt im Rahmen des Projekts gemeinsam mit den Partnern alphaSIP, Ciber, Cicautxo, Philips, Johnson Matthey, Universidad Zaragoza, Universidad Complutense de Madrid, Fundación Centro de Cirugía de Mínima Invasión Jesús Usón einen Zelltherapiekatheter. Der entwickelte Demonstrator soll zur Behandlung der Folgeschäden eines Herzinfarktes verwendet werden; die entwickelte Technologie kann aber perspektivisch auf verschiedenen Krankheitsbilder übertragen werden. Die Mikropumpe der Fraunhofer EMFT soll während der OP die Zellsuspension präzise an die betroffenen Stellen des Herzmuskels fördern.

Partnerinnen und Partner

  • Philips Electronics Netherlands B.V.
  • Philips Medical Systems B.V.
  • Delft University of Technology
  • Salvia BioElectronics B.V.
  • Eindhoven University of Technology
  • Reden B.V.
  • Catena Holding BV
  • CEA LETI
  • Vermon
  • Philips Research Paris
  • Murata Integrated Passive Solutions
  • Okmetic Oy
  • Teknologian Tutkimuskeskus VTT
  • Afore Oy
  • Aalto-Korkeakoulusaatio
  • Fraunhofer IZM
  • Fraunhofer Research Institution for Microsystems and Solid State Technologies
  • Fraunhofer Institute for Photonic Microsystems
  • OSYPKA AG
  • Finetech GmbH & Co. KG
  • AMIC Angewandte Micro-Messtechnik GmbH
  • Institut für Mikroelektronik Stuttgart
  • Multi Channel Systems MCS GmbH
  • Johnson Matthey Piezo Products GmbH
  • Catena Germany GmbH
  • 3D-Micromac
  • Cortec
  • Dyconex AG