ADMONT

Kurzbeschreibung

Das Ziel im Projekt ADMONT ist die Zusammenführung der verteilten Expertise im Bereich More-than-Moore-Technologien zu einer Pilot-Linie im Raum Dresden. 19 Anwendungspartner aus sechs europäischen Ländern sind hierin eingebunden.
Die angestrebte Pilotlinie besteht aus den Reinräumen von X-FAB Dresden sowie drei FhG-Instituten (IPMS, FEP-COMEDD, IZM-ASSID) und zielt auf innovative Lösungen in der Silizium System Integration. Unterstützt wird diese Pilotlinie durch Design Aktivitäten für robuste Modelle mit hoher Zuverlässigkeit und Smart Fab Automation für More-than-Moore-Technologien. Der Arbeitsschwerpunkt der Fraunhofer EMFT liegt in der Entwicklung eines integrierten Hochspannungs-Treibers für piezoelektrische Mikrodosiersysteme in der Medizintechnik.

Anwendung

Die Förderung für den Aufbau dieser Pilot-Linie ermöglicht die Weiterentwicklung der erarbeiteten Forschungsergebnisse in industrieller Umgebung. Dieser aus Sicht von X-FAB enorm wichtige Schritt soll die bestehende Kluft zwischen Wissenschaft und erfolgreicher Industrialisierung von Forschungsergebnissen in Zukunft überbrücken. Das bislang noch verteilte Know-how gilt es hierfür zu kombinieren und wirtschaftlich nutzbar zu machen. 

Partner

  • X-FAB Dresden GmbH & Co. KG (Coordinator), Dresden (Germany)
  • Heimann Sensor GmbH, Dresden (Germany)
  • Okmetic Oyj, Vantaa (Finland)
  • Systema GmbH, Dresden (Germany)
  • R&R-Ortner GmbH, Dresden (Germany)
  • Smartrac GmbH, Dresden (Germany)
  • SenseAir AB, Delsbo (Sweden)
  • Silicon Biosystems S.p.A., Bologna (Italy)
  • MAZeT GmbH, Jena (Germany)
  • EDC Electronic Design Chemnitz GmbH, Chemnitz (Germany)
  • Technikon Forschungs- und Planungsgesellschaft mbH, Villach (Austria)
  • Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Munich (Germany)
  • Fraunhofer Institute for Photonic Microsystems, Dresden (Germany)
  • Fraunhofer-Institut für Elektronenstrahl- und Plasmatechnik & COMEDD, Dresden (Germany)
  • Fraunhofer Institute for Reliability and Microintegration - All Silicon System Integration Dresden, Dresden (Germany)
  • Fraunhofer Institute for Integrated Circuits IIS, Design Automation Division, Dresden (Germany)
  • Fraunhofer Research Institution for Modular Solid State Technologies, Munich (Germany)
  • Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme gemeinnützige GmbH, Ilmenau (Germany)
  • KPS Diagnostics, Budapest (Hungary)
     

Gefördert

Die Förderung erfolgt im Rahmen der ECSEL-Initiative, ECSEL (Electronic Components and Systems for European Leadership) ist das zentrale europäische Förderinstrument für die Mikro- und Nanoelektronik im Europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "HORIZON 2020". Über eine Laufzeit von 4 Jahren stehen dem Projekt ADMONT Fördermittel in Höhe von 22 Millionen Euro zur Verfügung.