Powerbase

Kurzbeschreibung

© Foto Poersbase Consortium

Kompakte und energieeffiziente Leistungselektronik ist eine Schlüsseltechnologie, um zentralen Herausforderungen unserer Zeit – wie etwa Klimawandel, Energieversorgung, Ernährung, Gesundheit und dem demografischen Wandel – begegnen zu können. Im ECSEL-Vorhaben POWERBASE arbeiten europaweit 39 Partner, darunter die Fraunhofer EMFT, an einer neuen Generation kompakter und energieeffizienter Leistungshalbleiter. Die Projektpartner verfolgen dabei zwei Lösungsansätze: Zum einen werden Siliziumtechnologien auf Basis modernster 300 mm Leistungshalbleitertechnologien weiterentwickelt. Der zweite Schwerpunkt der Forschungsarbeiten liegt auf der Entwicklung neuer, serientauglicher Galliumnitrid- Leistungshalbleitertechnologien.

Die Fraunhofer EMFT ist im Projekt für die detaillierte Analyse hochohmiger 300 mm Siliziumsubstrate sowie teilprozessierter Bauteile auf Defekte im Volumenhalbleiter und an Grenzflächen der Bauelemente zuständig.

Anwendung

Die Projektergebnisse sollen den Weg für energieeffizientere Produkte unterschiedlichster Art ebnen, beispielsweise LED-Beleuchtungssysteme, Solarwechselrichter oder Ladegeräte.

Partner

  • Infineon Technologies Austria AG
  •  Plansee SE
  • Fronius International GmbH
  •  KAI Kompetenzzentrum Automobil- und Industrieelektronik GmbH
  • ams AG
  • CISC Semiconductor GmbH
  • Karl-Franzens-Universität Graz
  • Besi Austria GmbH
  • CTR Carinthian Tech Research AG
  • imec
  • EpiGaN nv
  • Infineon Technologies AG
  • Siltronic AG
  • PacTech-Packaging Technologies GmbH
  • Baumann GmbH
  • NanoFocus AG
  • Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Forschung e.V.
  • Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
  • Infineon Technologies Dresden GmbH
  • NaMLab GmbH
  • Freiberger Compound Materials GmbH
  • Technische Universität Dresden
  • HAP Handhabungs-, Automatisierungs- und Präzisionstechnik GmbH Dresden
  • Università degli Studi di Padova (UNIPD)
  • Infineon Technologies Italia S.r.l
  • ELTEK AS
  • University of Oslo
  • Slovak University of Technology in Bratislava / Institute of Electronics and Photonics
  • NanoDesign ltd.
  • 4fores – For Optimal Renewable Energy Systems S.L.
  • IK4-IKERLAN
  • Greenpower Technologies S.L.
  • Consejo Superior de Investigaciones Científicas - Centro Nacional de Microelectrónica
  • Besi Netherlands B.V.
  • Trymax Semiconductor Equipment BV
  • Quantemol Ltd
  • SPTS Technologies Ltd.
  • University of Bristol
  • memsstar

Gefördert

Das Projekt wird unter der Projektnummer No 662133 durch das ECSEL (Electronic Component Systems for European Leadership) Joint Undertaking Programm gefördert . Das Joint Undertaking Progamm erhält Fördergelder vom Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union, Horizon 2020, sowie den Ländern Österreich, Belgien, Deutschland, Italien, Niederlande, Norwegen, Slowakei, Spanien und Großbritannien.