i-Tex Projekt : Leucht-Stoffe im Großformat

Presseinformation / 19.2.2015

Leuchtende Decken, Säulen als Lichtquelle, oder Veranstaltungszelte mit integrierter Beleuchtung – moderne LED-Technologie eröffnet neue Gestaltungsmöglichkeiten für Designer und Architekten. Im Projekt i-Tex entwickeln Partner aus Forschung und Industrie die technischen Voraussetzungen für solche neuartigen, großflächigen Beleuchtungssysteme, indem sie LEDs in Textilien integrieren. Am 4. März findet an der Fraunhofer EMFT in München ein Projekttreffen mit anschließender Fragestunde für die Presse statt.

© Foto Philips
© Foto Sioen

Demonstrator für eine faltbare, selbstleuchtende Außenüberdachung.

Großflächig, energieeffizient und robust
Seit September 2011 erarbeitet das Konsortium aus fünf Partnern aus Forschung und Industrie im Rahmen des von der Europäischen Union finanzierten Projektes i-Tex (Project i-Tex, FP7-ICT 288262) Konzepte und Technologien für großflächige Beleuchtungslösungen auf Basis von in Textilien integrierten LEDs. Getrieben werden die Entwicklungen von der steigenden Nachfrage nach leistungsstarken, energieeffizienten und kostengünstigen großflächigen Beleuchtungssystemen. Um diese Anforderungen zu erfüllen, kombinieren die i-Tex-Partner Technologien aus den Bereichen Beleuchtung, Textilien und Elektronik. Eine große Zahl kleiner, leistungsarme LEDs wurden zusammen mit wenigen miniaturisierten Sensoren in Textilien mittels Rolle-zu-Rolle Technologien integriert. Die Textilien werden optional mit speziellen intelligenten Materialien beschichtet, um den Systemen erweiterte optische Funktionalitäten, aber auch mechanische Stabilität und Wasserfestigkeit zu verleihen. Dieser Lösungsansatz ermöglicht einen kostengünstigen, zuverlässigen Produktionsprozess für die Integration von LED-Lichtquellen und Sensoren in beschichtete Textilien, der neue Perspektiven für individuelles Design und innovative Bedienung von großflächigen Beleuchtungssystemen bietet.

Situationsangepasste Beleuchtung dank neuer LED-Materialien
Im Rahmen des Projekts entwickelten Philips und Eindhoven University of Technology zusammen ein neues Design und neuartige Materialien für LEDs mit Eigenschaften, die normalerweise nur in herkömmlichen Glühlampen zu finden sind. Bei niedriger Stufe leuchten sie in einem warm-weißen Farbton und erzeugen so eine behagliche, angenehme Atmosphäre. Durch eine höhere Leistung wird ein kälterer, hellerer Farbton für professionelle Anwendungen oder gesteigerte Konzentration erreicht. Dies wird durch eine neue, responsive Materialkombination möglich, die bei niedriger Energiestufe rote Farbe zu dem typischen Blauton der LEDs hinzufügt.

Großes Marktpotenzial für In- und Outdoor-Anwendungen
Die Projektpartner sehen erhebliches Marktpotential für beschichtete Textilien mit eingebetteten LEDs. Das Einsatzspektrum umfasst sowohl den Innen- wie auch Außenbereich – die i-Tex-Technologie eignet sich z.B. zur Integration großflächiger Beleuchtung in Zeltwänden oder Decken von Fahrzeugen, zur Hintergrundbeleuchtung von Werbetafeln oder für funktionelle Beleuchtungselemente im Innenbereich, beispielsweise leuchtende Wandtapeten.