Die kleinste Mikropumpe der Welt

Pünktlich zur Compamed haben Wissenschaftler der Fraunhofer EMFT eine leistungsstarke, extrem miniaturisiere Mikropumpe realisiert: Der Winzling aus Silizium ist gerade einmal 5mm x 5mm x 0,6mm groß und soll künftig kostengünstige Einweg-Komponenten für die Medizintechnik ermöglichen. Für ihre Mikropumpe bekam Fraunhofer EMFT den diesjährigen Ad-hoc-Award auf der Compamed verliehen.

mehr Info

THINGS2DO

Im europäischen Forschungsprojekt THINGS2DO (Abkürzung für:„Thin but great Silicon to Design Objects“) soll ein nachhaltiges Ökosystem zur Realisierung leistungsfähigen, energieeffizienten und zugleich kostengünstigen Chips in Europa entstehen, das es kleinen und mittelständischen Unternehmen ebenso wie Industrie und Forschung erlaubt, IP-Komponenten nach Bedarf zusammenzufügen, zu integrieren und zu fertigen.

mehr Info

Hochfrequenztaugliche Feldeffekttransistoren

Grundidee des MST-Bayern Projektes HRFET ist die Entwicklung von FET Transistoren, die im Giga-Hertz Bereich eingesetzt werden können und extrem rauscharm sind.

mehr Info

Aktuelles

5. Landshuter Symposium Mikrosystemtechnik 2016

 

09. - 10.03.2016 

 

"Von der miniaturisierten Elektronik zum intelligenten System"

Smart Systems Integration 2016

09. - 10.03.2016 

Internationale Kommunikationsplattform für Industrie und Forschungsinstitute. 

Fraunhofer EMFT Jahresveranstaltung

 

15.03.2016

 

Viel Stoff für die Zukunft -
Materialien in der Mikroelektronik 

Kontakt

Fraunhofer EMFT

Hansastraße 27d
80686 München 

Telefon +49 89 54759-0
Fax +49 89 54759-100
E-Mail: contact@emft.fraunhofer.de