Zuverlässige Medikamentendosiersysteme

Medikamentendosiersysteme auf Basis von Mikromembranpumpen haben auf dem Gebiet der Medizintechnik vielfältige Einsatzgebiete. Implantierbare Anwendungen, wie intrathekale Schmerztherapie, erfordern sehr lange Lebensdauern sowie geringsten Bauraum und Energiebedarf. Bei Anwendungen am Körper, beispielsweise zur Therapie von Diabetes, Schmerz- oder Hormontherapie, kommen dagegen meist Einwegprodukte zum Einsatz; dies setzt geringe Herstellungskosten bei hohen Stückzahlen voraus.

Medikamentendosiersystem
© Fraunhofer EMFT / Bernd Müller
Medikamentendosiersystem mit einer Mikropumpe

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: https://policies.google.com/privacy

Video: Fraunhofer EMFT Safety Valve

Die Mikropumpen der Fraunhofer EMFT sind das Herz der Medikamentendosiersysteme. Sie erfüllen höchste Zuverlässigkeits- und Sicherheitsanforderungen, was für Dosiersysteme in der Medizintechnik unerlässlich ist, z.B.

  • Hohe Gegendruckfähigkeit mit Flüssigkeiten, um verstopfte Katheter freizuspülen
  • Selbstsperrender „Free flow-Schutz“, um Fehldosierungen auszuschließen, wenn Überdruck im Medikamentenreservoir erzeugt wird
  • Methoden zur Dosierüberwachung, und um Fehlfunktionen zu erkennen
  • Integrierte Blasenerkennung und Blasenabscheider

Die Fraunhofer EMFT bietet Unterstützung bei der Entwicklung von Medikamentendosiersystemen bis zum “Design Freeze” an. Weiterhin werden Anwender unterstützt, die Herstellungskette mit geeigneten Unternehmen zu organisieren. So bestehen strategische Kooperationen bei Metall Mikropumpen (Unternehmen Rapa Healthcare GmbH, Deutschland) und bei Silizium Mikropumpen (Philips, Niederlande), die Mikropumpen anwendungsspezifisch herstellen können.

Diese Kompetenzen zur Entwicklung von Medikamentendosiersystemen stehen für Ihre Anwendungsthemen an der Fraunhofer EMFT zur Verfügung, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Kompetenzbereich: Dosierüberwachung

 

Leistungsangebot: Entwicklung von Mikrodosiersystemen

Projekt: Autonomes Implantat für patientenschonende Krebsbehandlung

Projekt: Medizinische Drohne leistet erste Hilfe in Katastrophengebieten