Optimierte Lösungen für chemische Gassensorik

Die Nachfrage nach sensitiver, stabilen und langlebiger Gassensorik steigt kontinuierlich – doch bisher am Markt verfügbare Sensoren können in der Regel nicht alle drei Anforderungen gleichermaßen erfüllen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fraunhofer EMFT arbeiten an optimierten Lösungen für chemische Gassensoren, beispielsweise für CO2. Ein Ziel ist ein besseres Verständnis der Sensoreigenschaften, um für spezifische Anwendungen die am besten geeigneten Sensoren auswählen zu können. Darüber hinaus arbeitet das Team an der Entwicklung neuartiger Gassensoren, die über den derzeitigen Stand der Technik hinausgehen. Enge Kooperation mit Industriepartnern ermöglicht einen schnellen Tranfer der neuen Erkenntnisse an den Markt.

Sensorsystem zur Gasdetektion
© Fraunhofer EMFT / Bernd Müller
Sensorsystem zur Gasdetektion

In ihren F&E-Aktivitäten setzen die Forschenden verschiedene Schwerpunkte: Zum einen synthetisieren sie neuartige Materialien, sogenannte hybride organisch-anorganische Nanomaterialien, die eine hohe Sensitivität gegenüber spezifischen Gasen aufweisen, beispielsweise CO2. Um die Leistung kommerzieller und eigenentwickelter Gassensoren umfassend zu testen, hat das Team außerdem einen Gasmessplatz an der Fraunhofer EMFT eingerichtet. Bei der Messanordnung werden die Sensoren unter dem Einfluss verschiedener Gase (CO, CO2, H2S, Aceton, Ethanol, SO2, NOx), charakterisiert. In der Klimagaskammer lassen sich eine Luftfeuchtigkeit zwischen 5% und 90% und Temperaturen von 0°C bis 100°C einstellen, dazu kann ein Gemisch aus bis zu drei Gasen ausgewählt werden. Die Forschenden messen in-situ die elektrischen Eigenschaften der Gassensoren unter verschiedenen Gasmischungen und Feuchtigkeitsniveaus.

Diese Kompetenzen im Bereich Gassensorik stehen für Ihre Anwendungsthemen an der Fraunhofer EMFT zur Verfügung, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Leistungsangebot: Entwicklung von Sensorkomponenten und -systemen

 

Kompetenzbereich: Elektrochemische Sensorik

 

Verfügbare Halbleiterbauelemente